Museum Kesselhaus Herzberge

 
Kunstausstellung
„Momente des Glücks“
Leona Junge und Rosemarie Schütz
19.06. - 16.07. 2015

Die Enkelin der stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Leona Junge, und die Schwägerin des Vorsitzenden, Rosemarie Schütz, präsentieren Ergebnisse ihrer jeweiligen Hobbys im Blankensteinsaal. So zeigt Leona Junge verschiedene keramische Arbeiten, während Rosemarie Schütz sich der Malerei zugewandt hat.
Bei der Vernissage, zu der rund 50 Gäste gekommen waren, musizierten der Vereinsvorsitzende Joachim Schütz und Simona Symann auf dem Saxophon, während Paula Junge, die Schwester von Leona Junge, auf der Blockflöte spielte, begleitet von ihrer Freundin Ricarda Fait mit der Geige.
Die Laudatio auf Leona Junge hielt ihr Vater Stephan Junge, und der Neffe Ansgar Schütz fand ehrende Worte für seine Tante Rosemarie Schütz.
Nach dem „offiziellen Teil“ war ausreichend Zeit, um sich die ausgestellten Arbeiten anzuschauen und mit den Schöpfern in einen regen Gedankenaustausch treten zu können.

 


zur Eröffnung spielte Joachim Schütz (Förderverein) gemeinsam
mit Simona Symann auf dem Saxophon

die Akteure: Tabea Junge, Leona Junge, Paula Junge, Ricarda
Fait, Simona Symann, Joachim Schütz, Rosemarie Schütz

musikalische Unterhaltung mit Blockflöte und Geige

Tabea Junge mit den beiden Künstlerinnen

es war genügend Zeit zum Gespräch miteinander ...

... und mit den Künstlerinnen (hier: Rosemarie Schütz)

Bilder von Rosemarie Schütz

Keramiken von Leona Junge
Fotos: Rolf Kanis

Zurück