Museum Kesselhaus Herzberge

Kunstausstellung

„Remix-Paintings“
Heinz-Hermann Jurczek
5. Januar bis 22. Februar 2018

 

Die erste Kunstausstellung des Jahres zeigt unter dem Titel "Remix-Paintings" großformatige Werke des in Berlin lebenden Künstlers Heinz-Hermann Jurczek.
„Die Gemälde zeigen frei flottierende Trümmer einer zerstörten Welt, die buchstäblich aus den Fugen geraten ist und deren technische Instrumente sinnlos, aber faszinierend durch den schwerelosen Raum schweben. Immer wieder variieren die Bilder weite, sich in den Tiefenraum erstreckende, organische Formen, die an mikrobiologische Aufnahmen von Zellkernen, aber auch an Planeten- und Mondoberflächen erinnern. Diese organisch geschwungenen oder gemusterten Bildelemente werden konterkariert bzw. verstellt von technischen Geräten, Türmen mit Messgeräten, Barrikaden. Diese Re-Interpretationen schaffen eine eigenwillige Synthese aus organischen Natur- und Landschaftsformen und technisch geometrischen Gestellen und ornamentalen Flächenmustern. So entsteht ein interessanter Dialog mit der spezifisch interessanten Architektur des Industriemuseums Kesselhaus Herzberge.“ (aus dem Begleittext)

 


im Gespräch mit dem Künstler (links)

in Vitrinen waren Vorstudien zu sehen

die Gemälde hingen im Blankensteinsaal ...

... und auf der Kesselebene

ein Gemälde neben dem Modell des Kesselhauses

für Erfrischungen wurde gesorgt
Zurück