Museum Kesselhaus Herzberge

Aktuelles

Geschichte

Ausstellungen

Veranstaltungen

Vermietung

Chronik

Film über das Kesselhaus

Modell des Kesselhauses

Förderverein

Impressum/Kontakt

Das Kesselhaus und seine Geschichte

MUSEUMSPORTAL BERLIN

DENK MAL AN BERLIN E.V.

Das Kesselhaus ist ein Teil der denkmalgeschützten Anlage des Ev. Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge (KEH). Erbaut von 1889 bis 1893 durch den damaligen Stadtbaurat Hermann Blankenstein diente es über 100 Jahre der Versorgung des gesamten Komplexes mit Heizwärme und Warmwasser. 1986 wurde das Krankenhaus an die Fernwärmeversorgung angeschlossen, und 1991 ging der letzte noch in Reserve gehaltene Kessel vom Netz. Seit 1999 setzten sich Mitarbeiter des KEH für den Erhalt und die Umnutzung des Gebäudes ein. Im Mai 2000 begann in Zusammenarbeit mit dem Verein „Baufachfrau Berlin e.V.“ die Sanierung des Hauses. Im März 2001 gründeten die Initiatoren den Förderverein Museum Kesselhaus Herzberge e.V. Am Tag des offenen Denkmals 2003 wurde das Haus feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Das Museum ist bei der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) ein Standort auf der regionalen Route für Berlin.

http://www.erih.de/da-will-ich-hin/site/show/museum-kesselhaus-herzberge/?tx_erihsites_erihmap%5BgetVars%5D%5Bcontroller%5D=Sites&tx_erihsites_erihmap%5BgetVars%5D%5Bregionalroute%5D=652&tx_erihsites_erihmap%5BgetVars%5D%5Bcountry%5D=1&tx_erihsites_erihmap%5BgetVars%5D%5Bthemeroute%5D=&cHash=d4c6659b3c54686fe46d09f654bfe821