Kulturerbe & Plattform

Das Museum Kesselhaus Herzberge bewegt sich als Europäisches Kulturerbe zwischen Erhalten & Gestalten. Neben Denkmalpflege und Betreuung unserer Ausstellungen Kesseltechnik & Krankenhausgeschichte organisieren wir ein ambitioniertes Kulturprogramm. Dabei überwiegen ortsspezifische Themen, wobei wir mittels aktueller archäologischer Praxis auch künstlerisches Arbeiten fördern. Als Refugium für Vielfalt und Ort "inkonstanter Evolution" möchten wir Teil der "Dritte Landschaft“ sein. Zudem engagieren wir uns im lokalen Raum und sind Arbeitsintegrationsprojekt. Als soziokulturelle Plattform wollen wir uns einer herausfordernden Zukunft stellen. Kreativschaffende können sich mit ihren eigenen Projekten auf eine kooperative Nutzung bewerben.

Neues Angebot: App "Herzberge Stories"

Video/Audio-Walk mit Start am Museum Kesselhaus. Ein Projekt von Po:era in Kooperation mit Museum Kesselhaus. Direkt zum How-To
Start | Kontakt

News

Am 8. März hatte unser Förderverein seinen 21. Geburtstag. Wir senden euch allen einen herzlichen Gruß und ein großes Dankeschön für euer Engagement. Nach langen Monaten in einer herausfordernden Meta-Krise haben wir uns auf die neuen Verhältnisse eingestellt und schauen "heroisch besorgt" aber auch voller Tatendrang in die Zukunft und hoffentlich auf weitere schöne Jahre in unserer "Großstadt-Oase". Auch wir im Kesselhaus möchten mit unserer Kulturarbeit den bestmöglichen Beitrag leisten, um gemeinsam Demokratie und Freiheit zu behaupten. Unsere Gedanken sind dieser Tage auch bei Maria Naidyonova, Volo Bevza, Victoria Pidust und Tetiana Kornieieva, allesamt ukrainische Künstler*innen, die in den letzten Jahren im Museum Kesselhaus aktiv waren.

Das Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge hat uns den ehem. Archivraum offiziell übergeben. Somit können wir unsere Daueraustellung um ein weiteres Modul erweitern. wobei wir uns für die Fotoreihe von Ansgar Schütz "KEH im Positiv" entschieden haben. Diese und ähnliche Beiträge sollen in Zukunft die PR-Ausstellung des KEH dauerhaft und/oder im Rahmen unseres ambitionierten Kulturprogramms ergänzen und im Sinne aktueller archäologischer Praxis zu site-specific relevanten Themen wachsen lassen. Dabei befragen auch Künstler*innen die Archivalien, hinterfragen die Auswahlkriterien, spüren Lücken auf und erstellen eigene Archive gegen das Vergessen.

Die Mitgliederversammlung 2022 wird am 18.08. um 17:00 Uhr stattfinden. Somit wird der ursprünglich angedachte Termin am 11.08. verschoben.

Im Museum sind sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben.

------------

Kulturprogramm


Start | Kontakt

Museum

Geöffnet Di & Do 14:00 - 18:00 Uhr oder nach Absprache, Eintritt: 2,00 €

Das Museum Kesselhaus ist Denkmal und Europäisches Kulturerbe mit drei Dauerausstellungen:

>> Drei Generationen Dampfkesseltechnik aus 100 Jahren Details
!!! Hinweis: nicht barrierefrei - Kesselebene nur über eine Treppe ins Obergeschoss erreichbar

>> Geschichte des Ev. Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge (KEH) - mit Medizinhistorischer Ausstellung Details

>> Architekt und Baustadtrat Hermann Blankenstein (1829 - 1910) Details


Start | Kontakt

Wissen

Start | Kontakt

Programm

Sämtliche Veranstaltungsplände Corona-bedingt und in Bezug auf Fördermittelbescheide unter Vorbehalt
Siehe auch unter News


15.05. - Internationaler Museumstag, Sonderausstellung: "KEH im Positiv", Fotograf: u.a. Ansgar Schütz, Dauer: 11:00 - 17:00 Uhr, Link

20.05. - "Candlelight Konzert" - zwei Konzerte: 18:30 Uhr & 20:30 Uhr, Dauer: 65 min., Einlass: 30 Minuten vor Beginn, ein verspäteter Eintritt ist nicht möglich! Link

21.05. - "Candlelight Konzert" - zwei Konzerte: 18:30 Uhr & 20:30 Uhr, Dauer: 65 min., Einlass: 30 Minuten vor Beginn, ein verspäteter Eintritt ist nicht möglich! Link

9.-11-09. - "OnSite Festival", 10-tägige Residenz mit anschließendem 3-tägigen Festival, Site-Specific-Art, "Wilde Archäologien", Mitveranstalter: Lucas Lacerda & Daniel Weyand

11.09. - Tag des offenen Denkmals, Dauer: 11:00 - 17:00 Uhr, Link

Oktober - Projekt und Ausstellung mit databeauty, Data Science & Algorithmische Kunst

25.10. - Festival "Reflux", zeitgenössische elektroakustische Klangkunst, Veranstalter: Ignaz Schick & Werner Dafeldecker

28.10.-04.11. - experimentelle Streamingveranstaltung "TATV" - Link

12.11. - "Borsig Amp Fest" - weitere Informationen demnächst



Start | Kontakt

Vermietung

Theatersaal220 m²
Kesselebene500 m²
Zyklone040 m²

KONTAKTFORMULAR
oder 0176 - 63191257

!!! Hinweis: nicht barrierefrei - OG mit Theatersaal und Kesselebene nur über eine Treppe ins Obergeschoss erreichbar